aktive sprache deutsch select language english
Heidi's Gardenrestaurant (Hua Hin)  


 


 


 

 

 

 Thai Speisen

Ursprünglich war die Küche Thailands vom Wasser geprägt, auf den Tisch kamen vornehmlich Wassertiere und Wasserpflanzen. Veränderungen in den Kochgewohnheiten gab es sowohl durch chinesische und japanische Einflüsse als auch, ab dem 17. Jahrhundert, durch Einflüsse aus Europa. Chilis wurden zum Beispiel von portugiesischen Missionaren in Thailand eingeführt.

Grundnahrungsmittel
Reis ist das Grundnahrungsmittel in Thailand. Der thailändische Ausdruck für essen (กินข้าว – Aussprache: [kin-kʰâːo]) bedeutet wörtlich "Reis essen", egal um welche Art von Speisen es sich handelt.

Unter den vielen Reissorten ist der vor allem im Isaan angepflanzte langkörnige Jasminreis besonders beliebt, aber auch am teuersten. Im Norden und Nordosten Thailands wird der Klebreis bevorzugt, der nicht gekocht, sondern in einem aus Bambus geflochtenen Behälter über einem Wassertopf gedämpft wird und dessen Körner so zusammenkleben.

Zutaten und Gerichte
Die thailändische Küche besitzt zahlreiche typische Zutaten, einige Beispiele sind:

Reis (ข้าว – Aussprache: [kʰâːo]): am bekanntesten ist der Jasminreis (ข้าวหอมมะลิ – [kʰâːo-hɔ̌ːm-malíʔ]), der auch als thailändischer Duftreis bekannt ist und vor allem in der Zentralregion und im Süden Thailands beliebt ist, und der Klebreis (ข้าวเหนียว – [kʰâːo-nǐo]), der eher im Norden und Nordosten Thailands bevorzugt wird. Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer Sorten und Qualitätsabstufungen.


Nudeln
Phat ThaiKuai Tiau (ก๋วยเตี๋ยว – [kǔai-tǐo], Reisnudeln) gibt es in verschiedenen Breiten, sie werden meist als Nudelsuppe oder gebraten als zum Beispiel Phat Thai (ผัดไทย) gegessen.
Bami (บะหมี่ – [bà-mìː]) haben eine gelbliche Färbung, sie werden aus Weizenmehl hergestellt, manchmal wird Ei hinzugefügt.
Khanom Dschiin (ขนมจีน – [kʰanǒm-ʤiːn], Reisnudeln) sind typisch für die Küche Süd-Thailands und werden meist mit einer scharfen curryähnlichen Sauce (ขนมจีน น้ำยา – [kʰanǒm-ʤiːn-náːm-jaː], "Reisnudeln mit Kräutersauce") serviert.
Wun Sen (วุ้นเส้น – [wún-sên]) sind aus Mungbohnen-Mehl hergestellte Glasnudeln, die gerne als Einlage in klaren Suppen verwendet, oder als erfrischender Salat, Yam Wun Sen (ยำวุ้นเส้น – [jam-wún-sên]), zubereitet werden.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Thail%C3%A4ndische_K%C3%BCche